Blockupy – Europa im Umbruch

Krawalle am Rande der friedlichen Proteste gegen die Eröffnung der neuen EZB Zentrale lassen Frankfurt im Rauch versinken.
Bild: Hi.Res.Cam GmbH, mainhattan-webcam.de Mittwoch, 18.03.2015 18:51

„Politiker die sich jetzt über Blockupy aufregen sind wie Kettenraucher die mit dem Lungenkrebs den Tabakkonzern anzeigen.“

Europa befindet sich im Umbruch. Das hat uns der heutige Tag auf eine eindrucksvolle und traurige Art und Weise bewiesen. Aus Blockupy könnte etwas ganz großes werden. Eine ernst zunehmende Bewegung gegen eine Politik, die Europa ruiniert. Mir fällt beim besten Willen keine positivere Formulierung ein. Massenarmut und steigende Selbstmordraten als Ausdruck eines sozialen Niedergangs und eine perfide Sparpolitik seitens der Troika, die genau das Gegenteil von dem bewirkt, was sie bewirken soll.

Wenn es gelingt, die Wut und Empörung der Menschen so zu kanalisieren, dass sie nicht die Islamisierung oder „gierige Griechen“ sondern die wirklichen Ursachen ihres Elends ausmachen, dann kann Blockupy wirklich etwas bewirken, denn es dürften eigentlich keine 10.000 Demonstranten sein, die sich gegen diesen Wahnsinn endlich auflehnen, sondern Millionen, denn früher oder später wird jeder von uns irgendwie davon betroffen sein.

Dirk Müller, Börsenexperte und Autor, beobachtet seit Jahren schon welch Irrsinn da draußen abgeht und schildert die heutige Situation so:

„Gespenstische Ruhe rund um die Börse. Kaum Passanten, keine Demonstranten, keine Polizei. Angespannte Wachleute. Aber 200 Meter weiter auf der Zeil ein massives Polizeiaufgebot und das Knattern der Hubschrauber in der Luft. Man bekommt ein sehr komisches Gefühl bei dem Gedanken daran, dass sich die Entwicklung der Probleme in den nächsten Jahren verschärft und solche Szenen ganz andere Dimensionen annehmen kann. Ein Wirtschaftsboss sagte mir vor einiger Zeit : „Die Geschichte hat uns gelehrt, dass wir keine noch so hohe Mauer bauen können, als dass ein aufgebrachter Mob sie nicht überwinden könnte. Lassen wir es nicht soweit kommen!“ Das bekommt heute ein ganz neue Aktualität.“ [1]

Im Grunde hat der Teil der Proteste, die gewaltsam verliefen, verhindert, dass öffentlichkeitswirksam auf die Hintergründe der Blockupy Bewegung eingegangen werden kann. Zwar war die Berichterstattung dahingehend objektiv, dass man sowohl von Krawallen als auch mehrheitlich friedlichen Protesten sprach, trotzdem verbleiben letztendlich nur Bilder von brennenden Autos und Steine werfenden Linksextremisten in der Erinnerung.

Schon übermorgen werden bei den Meisten, die heutigen Ereignisse in Vergessenheit geraten sein.

Als negatives Beispiel dafür, dass die Medien mal wieder versäumt haben ein umfassendes und ausführliches Bild zu vermitteln war heute der ARD Brennpunkt. In einem Interview mit Janine Wissler von den Linken, wirft Moderator Alois Theisen der Politikerin vor, Ursache und Wirkung zu vertauschen als sie behauptet, dass die EZB als Teil der Troika mit für die Probleme in Europa verantwortlich ist. Er behauptet, die EZB täte alles in ihrer Macht stehende um die Krise zu überwinden.

Ach ja, ist das so? Es ist jammerschade, dass Herr Theisen offensichtlich keine Zeit hatte sich vor der Sendung in das Thema einzuarbeiten. Griechenland war wirtschaftlich am Ende als die Troika ihr als Bedingung für weitere Kredite ein Sparpaket aufzwang, was alles nur noch schlimmer machte. Sand in einem Getriebe, was sowie so kaum noch läuft. Jeder Ökonom weiß, dass diese Vorgehensweise totaler Schwachsinn ist. Die Ursache für diesen Schlamassel ist recht komplex und hat ihren Ursprung in der Gründung des Euro-Raums. Griechenlands Defizit Zahlen haben sich beispielsweise im Nachhinein als gefälscht herausgestellt. [2]

Dass unsere Politiker eine solche Politik unterstützen und für alternativlos halten, beweist, dass diese Menschen entweder kein Plan von dem, was sie tun oder korrupt bis in die Haarspitzen sind.

Eine sehr aktuelle und informative Dokumentation mit dem Titel „Macht ohne Kontrolle“ über das gescheiterte Projekt Euro zeigte neulich ARTE. [3].

Damit schließt sich der Kreis zu dem anfangs zitierten Tweet. Unsere Politiker stellen sich fast durch die Bank weg hin und empören sich ganz schockiert über die Ausschreitungen und tun ganz überrascht. Auch hier weiß ich nicht ob dieses Verhalten aus Ignoranz oder einfach nur Dummheit resultiert.

Bleibt zu hoffen, dass die Proteste – in friedlicher Form – künftig noch größer werden um die Verantwortlichen wach zu rütteln.

Weiterführende Quellen:

[1] https://www.facebook.com/Cashkurs/posts/794682810622147
[2] http://www.spiegel.de/wirtschaft/beitrittsbetrug-griechenland-kommt-ungeschoren-davon-a-328030.html
[3] https://www.youtube.com/watch?v=kRRPi_BaqDA

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: